Wenn Sie an Affiliate-Marketing interessiert sind, finden Sie eine Nische, wo Sie mit Ihren Inhalten in Suchmaschinen möglichst häufig präsent sein können. Also eine Nische mit geringer Konkurrenz. Wichtig ist es, immer die Suchanfragen der Nutzer zu befriedigen. Wenn Sie eine geeignete Lösung ihrer Probleme zur Verfügung stellen, werden Sie erfolgreich. Sie müssen immer einen entsprechenden Mehrwert bieten.
Dabei scheren Sie einfach eine gesamte Bevölkerungsgruppe über einen Kamm. Noch dazu nicht irgendeine, sondern ausgerechnet berufstätige Mütter. Frauen, die sich ohnehin schon ein Bein ausreißen, um allen Erwartungen gerecht zu werden und dabei von Selbstzweifeln zerfressen und von Wirtschaft und Politik zerfleischt werden. Gute Opfer sind sie, diese jammernden Wesen, denen man im Gegensatz zu Frauen im Allgemeinen, Ausländern oder Behinderten ganz unverfroren mit offener Feindseligkeit begegnen darf, ohne dabei politisch unkorrekt zu sein.
Mich nervt bei der ganzen Debatte immer kolossal, dass es ständig immer nur als ein Frauen-Problem diskutiert wird. Ich finde, das wirkliche Thema ist doch hier, dass in dem Beitrag eine Frau Frauen pauschalisiert angreift - deren Männer aber einfach so davon kommen, ohne dass das kritisch angemerkt wird. Berufstätige Männer sind aber meinem Verständnis nach genauso Teil der Familie und tragen die gleiche Verantwortung dafür, dass das Familienleben funktioniert, wie ihre berufstätigen Frauen. Und das müsste der Dame nochmal kurz vor Augen geführt werden. Ihre ganze Argumentation hinkt doch, weil sie in ihrem Denkansatz in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts stecken geblieben ist!
Als Zeitungsausträger arbeitest du vorwiegend in den Morgenstunden und bist dafür zuständig, dass die Zeitung in einem bestimmten Gebiet rechtzeitig in den Postkasten der Abonnenten gelangt. Normalerweise arbeitest du immer im selben Gebiet, so dass du nach etwas Einarbeitungszeit dank der erlangten Routine recht schnell fertig sein kannst. Die Bezahlung richtet sich oft nach der Menge an ausgetragenen Zeitungen.
Das Arbeiten als Produkttester halte ich für nicht wirklich ertragreich. Wenn man auf die Produkte steht, ist es schön diese meist behalten zu dürfen aber das wars dann auch. Als Affiliate hingegen kann man wirklich mit wenig Aufwand gutes Geld verdienen. Als Onlineshop ist es natürlich nicht einfach, da man erstmal Vertrauen gegenüber den Kunden aufbauen muss und sich auch das Ranking bei Google durch Trust und Authority verdienen muss. Trotzdem ein netter Artikel :)
In Zeiten des Internets kann der Unternehmer aus London einen virtuellen Assistenten aus Köln beauftragen für ihn einen guten Flug rauszusuchen und anschliessend das Youtube Video in deutscher Sprache zu transkripten. Die Entfernung spielt im Zeitalter des Internets keine Rolle. So kannst auch Du als virtueller Assistent arbeiten, um unabhängig von einem festen Arbeitsplatz & Chef zu werden und zu entscheiden, wann und wo Du arbeiten möchtest. Zum Reich werden ist die Tätigkeit als virtuelle Sekretärin (auch virtueller Assistent) genannt, zwar nicht geeignet, aber es gibt genügend Menschen auch aus Deutschland, die als VA ihren Lebensunterhalt verdienen und froh sind, diesen Weg gegangen zu sein.
Es gibt zahlreiche Websites für Hobby- und Profifotografen, auf denen Bilder aus unterschiedlichen Bereichen eingestellt und angeboten werden können. Manche Agenturen für Stockfotos sind speziell für Naturbilder, andere haben sich auf Reisefotos, Food-Fotografie oder ähnliches fokussiert. Meist verdienen die Fotografen ihr Geld durch sehr viele, bei mehreren Agenturen gleichzeitig veröffentlichte Bilder. /injects>
×