Hast du ein Händchen für’s Design und für das Programmieren von Websites kannst du dieses Talent nutzen um nicht nur für dich selbst oder Kunden Websites zu entwickeln, sondern auch Themes für Nutzer eines bestimmten Content Management Systems zu erstellen. Besonders lohnenswert sind hier natürlich die großen Systeme, wie zum Beispiel WordPress, da hier das Publikum natürlich deutlich größer ist.

You can find home agent jobs listed on regular job boards like Indeed.com, Monster.com and others. Or you can go right to the source with dedicated home agent companies like Converygs, TeleTech and Sitel. These companies generally treat you as an employee with regular hours and health benefits, but if you want to be an independent contractor, check out a site like LiveOps.

I appreciate the idea behind this, but I’d like more information on where these jobs can be found. I am a writer and would like to do freelance writing work, but while you mentioned that there are such jobs available, there wasn’t much to say where to find those jobs. I’ve tried to seek them out before, and done writing for places where I got paid (usually not very well), but many of those have dried up or weren’t much to begin with. Are there suggested places to go to do some freelance writing? I’d love to ditch my poorly-paying job, where I have to spend a lot of time away from my family, and do something I actually enjoy doing. Thanks.


Die einfachste Variante um mit Instagram Geld zu verdienen ist der Verkauf von Bildern. Das ist jedoch zugleich auch die anspruchsvollste Option, da der Markt groß ist und die Bilder eine herausragende Qualität aufweisen müssen. Fotografen können auf Instagram beispielsweise ihr Portfolio präsentieren und direkt auf ihre Webseite verlinken, auf der Kunden dann die Bilder kaufen können. Zudem gibt es mittlerweile viele Apps und Plattformen wie beispielsweise instaprints.com, die sich, gegen eine Kommission, auf den Verkauf und Versand von Bildern spezialisiert haben. Instaprints.com druckt dabei die Bilder auf Grußkarten, Handyhüllen oder XL-Poster. Der Künstler selbst hat somit nur wenig Aufwand und muss sich nicht um die Logistik und Abwicklung der Verkaufstransaktionen kümmern.
Im Laufe der Zeit bin ich immer wieder mal auf englischsprachige kostenpflichtige Marketingforen gestossen, diese erheben teilweise eine Gebühr von 99$ pro Monat. Der Mehrwert der geboten wird, sollen exklusive Tipps sein, dadurch dass das Forum nicht kostenlos zugänglich ist, soll das ganze exklusiver sein und den Usern mehr Nutzen bringen. Diese Foren haben teilweise mehrere tausend Use.
Die einfachste Variante um mit Instagram Geld zu verdienen ist der Verkauf von Bildern. Das ist jedoch zugleich auch die anspruchsvollste Option, da der Markt groß ist und die Bilder eine herausragende Qualität aufweisen müssen. Fotografen können auf Instagram beispielsweise ihr Portfolio präsentieren und direkt auf ihre Webseite verlinken, auf der Kunden dann die Bilder kaufen können. Zudem gibt es mittlerweile viele Apps und Plattformen wie beispielsweise instaprints.com, die sich, gegen eine Kommission, auf den Verkauf und Versand von Bildern spezialisiert haben. Instaprints.com druckt dabei die Bilder auf Grußkarten, Handyhüllen oder XL-Poster. Der Künstler selbst hat somit nur wenig Aufwand und muss sich nicht um die Logistik und Abwicklung der Verkaufstransaktionen kümmern.
Aber auch in finanziell stabilen Familiensituationen gibt es erfreulicherweise immer mehr Mütter, die weiterhin einem Job nachgehen wollen. Frauen sind besser ausgebildet denn je, warum sollten sie dieses Potential veröden lassen? Natürlich lässt gerade hier die gesellschaftliche Kritik nicht lange auf sich warten: Kind und Karriere zu vereinbaren, sei eine zutiefst egoistische Entscheidung, die allein den Selbstverwirklichungsphantasmen gelangweilter Frauen diene, heisst es oft. Und die Leidtragenden seien die Kinder. Aber was spricht eigentlich gegen eine selbstbewusste Mutter, die neben der Familie einen Beruf meistert und so mit sich, ihrem Job und ihrem Mutter-sein zufrieden ist? Uns fällt nichts ein!
Carsharing wird immer mehr zum Trend. Zukunftsforscher sagen voraus, dass in Zukunft keiner mehr PKWs besitzen wird, da alle Fahrzeuge geteilt werden. Tatsächlich ist es so, dass unsere Fahrzeuge die meiste Zeit einfach herumstehen und altern. Wer sein Auto mit anderen teilt, kann damit einfach Geld verdienen, ohne etwas dafür arbeiten zu müssen. Privates Carsharing ist derzeit noch nicht so bekannt bei uns, jedoch sind die ersten großen Anbieter bereits dabei, an Reichweite zu gewinnen.
Die Trendplattform YouTube zählt jeden Tag Millionen Klicks und gilt so als eines der wichtigsten Werbekanäle unserer hoch technologisierten Welt. Clevere Heimarbeiter haben dieses Potenzial längst erkannt und nutzen das Netzwerk als Job von Zuhause. Ein gutes Youtube-Video, bei dem Sie beispielsweise über interessante Themen sprechen oder ein Computerspiel kommentieren, kann Ihnen zahlreiche Besucher und Abonnenten bescheren. Mit jedem weiteren erfolgreichen Youtube-Video wächst die Anzahl der Besucher und Abonnenten.
Mehr als 200 Anbieter, über die Sie kostenfrei einen Blog einrichten können, stehen online zur Verfügung. Bis auf die zeitliche Investition und, je nach Wunsch, die Kosten für ein Layout (Theme), haben Sie keinen finanziellen Aufwand. Wenn man das Ganze professionell aufziehen möchte, sollte man jedoch eine eigene Domain und einen Server einplanen.
×