Es ist schon lustig, einem Mann wird diese Frage nie gestellt … Nein, wenn ich weggehe, plagt mich weniger das schlechte Gewissen, als die Tatsache, dass ich tatsächlich gern bei meinen Kindern bin, vor allem, wenn ich merke, dass sie mich gerne um sich haben würden. Gerade die Zeit mit Kleinkindern ist aber auch enorm anstrengend. Wenn ich weiss, dass die Kinder gut aufgehoben sind, während ich nicht da bin, gehe ich beschwingt weg und geniesse die Zeit in der «Erwachsenenwelt» - genauso wie abends die Zeit im Kinderzimmer oder beim Hausaufgabenmachen.


Infoprodukte kreiren; Die Kategorie der Infoprodukte hatten wir eben schon in der Negativliste. Dort ging es um Bücher und DVDs, die schnellen Reichtum, ohne Fleiß versprechen. Darum geht es hier nicht. Wer jedoch ein Experte in einem bestimmten Gebiet ist, sollte abwägen, ob ein Markt für dieses Fachwissen vorhanden ist. Nehmen wir an, Bernd ist Informatiker und Aquarium-Liebhaber. Innerhalb der letzten Jahre hat er sein Aquarium um diverse IT-Messsyteme und eine Smartphonesteuerung erweitert. Zwar gibt es Aquaristik-Bücher und auch IT-Bücher, aber keines, welches beide Themen vereint behandelt. Bernd stellt fest, dass alle seine Online-Kontakte im Aquaristik-Forum von seinem Aquarium begeistert sind. Bernd schreibt nun Baupläne, ein E-Book und Kauflisten zusammen und erstellt eine Videoanleitung zum Nachbau seines Aquariums. Hiermit hat Bernd a) ein Infoprodukt geschaffen und b) eine Nische gefunden, in der Bedarf besteht. Da es keine Alternativen gibt, kann Bernd sein Produkt für 99€ verkaufen und findet trotzdem Käufer. Einmal erstellt, entstehen Bernd nur geringe Folgekosten. Der größte Anbieter für Infoprodukte im deutschsprachigen Raum ist Digistore24. Dieser übernimmt als Marktplatz die Zahlungsabwicklung und bietet die Möglichkeit, recht einfach Werbetreibende zu finden, die das eigene Infoprodukt (gegen eine freidefinierbare Marge) bewerben.
Genau wie bei den Endverbrauchern erhältst du auch hier im ersten Monat den vollen Preis als Provision und ab dann 30% vom Kaufpreis der Businessversion. Zusätzlich erhältst du aber auch noch monatlich 30% Provision von allen Verkäufen die deine Partner getätigt haben. Was damit selbst mit wenigen Verkäufen von nicht einmal 2 Lizenzen pro Monat möglich ist, habe ich dir hier einmal ausgerechnet:

Wer als Rentner oder Pensionär den wohlverdienten Ruhestand antritt oder Altersteilzeit praktiziert, möchte das Leben und die gewonnene Freizeit in vollen Zügen genießen. Wer in dieser Lebensphase seine Rente finanziell aufbessern möchte oder auch eine Alternative zu seiner bisherigen Beschäftigung sucht, der interessiert sich für einen seriösen Nebenjob für Rentner, der möglichst viel Flexibilität bietet. Bei der Suche nach einem Minijob sind nachfolgende Quellen hilfreich:
Toller Artikel. Nachdem wir ja auf das bedingungslose Grundeinkommen alle noch ein wenig warten müssen, sollte jeder und wirklich jeder die Möglichkeiten nutzen Online ein wenig ExtraMoney zu verdienen. Sei es als Taschengeld, für die Urlaubskasse oder als Rente. Und anders als vor einigen Jahren gibt es so gut wie keine Hürden mit seiner Passion im Internet aktiv zu werden und dadurch Geld zu verdienen. Dein Blog ist immer wieder erfrischend. Grüße Philipp
Vielleicht kennst du die Aussage, dass Selbstständig-Sein vor allem „selbst“ und „ständig“ bedeutet. Du bist für alle Tätigkeiten verantwortlich, und wenn du genügend Geld verdienen möchtest, musst du ununterbrochen für deinen Erfolg arbeiten und Leidenschaft zeigen. Außerdem heißt es oft schnell zu reagieren, auch an Sonn- oder Feiertagen, am frühen Morgen oder spät am Abend. Geduld musst du aufbringen, weil sich der ganz große Erfolg vielleicht nicht sofort einstellen wird – oder weil ein Kunde auch einmal anstrengend ist. Wenn du aber dranbleibst, dann kannst du durch das Arbeiten von Zuhause früher oder später deinen Lebensunterhalt gut bestreiten.
Samstagmorgen, die Familie sitzt am Frühstückstisch und alle genießen es, nicht hektisch, nörgelnd und meckernd zum Zeitpunkt x an Ort y sein zu müssen. Da schmeißt der/die Kleinste seinen Trinkbecher oder besser noch Papas Becher mit heißem Kaffee um. (Dabei gilt die Gleichung: Je voller der Tisch, desto klebriger, und je kleiner das Kind, desto heißer der Inhalt – egal wie weit Becher und Kind voneinander entfernt waren.) Die nächstgrößeren Kinder sind bereits mit dem Frühstück fertig und beschäftigen sich allein. Das mittlere Kind malt ein Bild. Jedoch nicht auf dem dafür bereit gelegten Blatt, sondern auf der frisch gestrichenen Wand. (Hier gilt grundsätzlich: Je teurerer die Wand-, desto weniger abwaschbar die Malfarbe.) Währenddessen hat das größte Kind in der Schule von dem Mentos-Cola-Versuch gehört und von seinem Taschengeld unbemerkt die Zutaten erstanden. Jetzt ist es damit beschäftigt, einen beliebigen Bereich der Wohnung (tendenziell eher nicht die gefliesten Räume) unwiederbringlich zu zerstören. In diesem Moment klingelt der DHL-Bote mit der Lieferung Schuhe für Mama. Worum kümmert ihr euch zuerst?
Ich habe mittlerweile das Gefühl, das man sich als berufstätige Mutter (oder auch als Vater) heutzutage nur noch rechtfertigen muss bzw. soll! Viele Mütter und Väter sind nur mit der Frage beschäftigt, wie man nur so herzlos sein kann und sein Kind vor dem 3ten Lebensjahr in die Kita zu schicken! Dabei kann Mann bzw. Frau oft gar nicht anders, Geld wächst ja bekanntlich nicht auf Bäumen!
Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass das Unternehmen während der Elternzeit Insolvenz angemeldet hat und nach der Babypause gar nicht mehr existiert. Vielleicht ist man währenddessen in eine andere Stadt gezogen oder möchte sich auch ganz bewusst neu orientieren. Die Gründe, warum Mütter nach der Elternzeit wieder auf Jobsuche gehen, sind zahlreich.
In meinem Freundeskreis beneiden mich viele über meine Möglichkeit, von daheim zu arbeiten. Und nicht nur das. Wenn mir mal in den eigenen vier Wänden die Decke auf den Kopf fällt, setze ich mich an den Strand, in das nächste Kaffeehaus oder arbeite Seite an Seite mit meinen Freunden in ihrem Zuhause. Das geht, sofern man Kunden hat, die damit fein sind, wenn man remote arbeitet – und natürlich einen Job, mit dem das möglich ist.
With the dramatic changes in the employment landscape in recent years, more people are looking to work from home and find freelance work. The problem is that there are many ripoff work-from-home outfits that claim to find you jobs for an upfront fee. They’re just trying to make a quick buck off you. Below are some sites and companies Clark has determined to be legitimate. Of course, you should check them out thoroughly yourself before getting involved. Good luck!
Wer einen Facebook Account hat oder vielleicht sogar zusätzlich einen Account auf Twitter, Tumblr und Google+ kann mit LinkiLike aus Österreich sehr leicht nebenbei ein paar Euro dazu verdienen. Nach der Registrierung füllst Du das Profil aus und bereits nach kurzer Zeit stehen Dir regelmässig neue Kampagnen zum teilen auf Facebook & anderen sozialen Medien zur Verfügung. Anders als bei den vielen Spamschleudern hat LinkIlike nur bekannte Unternehmen als Kunden d.h. Du kannst die Inhalte gefahrlos teilen. Teilweise handelt es sich auch um Werbespots die auf FB geteilt werden. Der Verdienst in Relation zu den wenigen Sekunden Aufwand sehr gut, auch wenn damit nur ca 10 - 20 Euro im Monat möglich sind, der Aufwand liegt bei weit unter 30 Minuten. pro Monat.
I just love this list, my husband was none too happy when he found out that I had paid 100 dollars to an online scam…. So getting frustrated and just about giving up hope on getting a job for home I ran across this…. I was just wondering if there happened to be anymore job opportunities now since it has been a couple of years…. I have three children and I want to afford their extracurricular activities such as baseball and gymnastics… I don’t want to get a job that would keep me from taking them to practice and or games so I have been trying the online job search and as I have mentioned its basically one scam after the next…. I just really want to make it a little more easier on my husband since he is working so hard and going to school so our children and I can have a good life. So to make it easier I want to work from home and help some with bills without the cost of childcare and just putting more stress on him… We don’t have a lot of money as it is…
Sind Sie nächsten Monat auf Reisen oder steht der Jahresurlaub an? In solch einem Fall bietet es sich an, Ihre vier Wände für Reisende oder Pendler über die Plattform Airbnb zu vermieten. Sie können aber auch einfach ein einzelnes Zimmer Ihrer Wohnung vermieten, während Sie Zuhause sind. Vielleicht nutzen Sie dieses Zimmer sowieso kaum. Ein prüfender Blick auf diese Einnahmequelle lohnt insbesondere dann, wenn Sie in einer touristisch geprägten Region leben.

Wenn Du bspw. als Texter, Graphiker, Social Media Manager, Übersetzer oder Datenerfasser online Geld verdienen möchtest, solltest Du nach passenden Freelancer-Jobs suchen. Davon gibt es unzählige und Du findest sie einfach in unserer Datenbank. Normalerweise genügt eine kurze E-Mail-Bewerbung. Im Erfolgsfall bekommst Du vom Auftraggeber direkt das Briefing zum Job zugesandt und kannst direkt loslegen.
www.jobsfuermama.de ist eine solche Plattform. Mitbegründerin Simone Wendeln erklärt, Jobs welcher Art Mütter auf der Plattform finden können: „Auf unserer Seite finden sich in erster Linie Teilzeitjobs mit unterschiedlichen Arbeitszeiten (in der Regel bis zu 30 Stunden) die die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ermöglichen. Die Unternehmen, die Stellen bei uns veröffentlichen, kommen aus den verschiedensten Branchen.“
»Mütter und Arbeiten, es ist ein leidiges Thema. Eine Patentlösung hat noch keiner gefunden, die Politiker beissen sich die Zähne daran aus und schlussendlich muss jede Familie selber schauen, wie sie die Sache in den Griff bekommt. Die Autorin Peggy Wandel, selber Mutter zweier Kinder, begab sich auf die Suche nach ›Working Mums‹, also arbeitenden Müttern, auf der ganzen Welt und befragte sie zu ihrer Situation. Entstanden sind 20 spannende und sehr persönliche Geschichten.« www.nahaufnahmen.ch
Hört sich zunächst nach einem normalen Affiliate Marketing Prinzip an, oder? Ist es aber nicht. Genau das ist das besondere. Natürlich kannst du auch normales Affiliate Marketing betreiben, indem du Werbung für das Tool selbst machst. Damit erhältst du im ersten Monat pro Käufer den vollen Preis als Provision und ab da an monatlich 30% vom Kaufpreis als Provision. Damit kannst du dir schon ein nettes passives Einkommen aufbauen, noch netter wird es jedoch wenn du nicht nur Endverbraucher wirbst, sondern Personen findest, die sich auch mit Builderall Business ein passives Einkommen aufbauen möchtest. 
Vielen Dank für die vielen Informationen Johannes! Wirklich tolle Seite! Ich bin derzeit auch am aufbauen eines Online Marketing Unternehmens und verdiene mir derzeit mit ein paar Nischenseiten und digitalen Infoprodukten etwas nebenbei. Ich bin derzeit am überlegen mich komplett in diesen Bereich einzuarbeiten. Es ist anfangs wirklich viel Arbeit, jedoch am Ende meistens sehr lohnenwert. Ich wünsche allen weiterhin viel Erfolg!
Bei Getmore kannst Du zum einen selbst bei jedem Online-Einkauf Geld sparen und zum anderen kannst Du Dir ein eigenes kleine Online-Einkommen aufbauen. Für das Geld verdienen im Internet ist interessant, dass man sich einen personalisierten Shop erstellen kann. Du kannst somit anderen Menschen die Möglichkeit zeigen, wie auch sie Geld sparen können – und das ist für alle Teilnehmer 100% kostenlos. Du musst nichts verkaufen, sondern hilfst beim Sparen. Das Stichwort heißt „social selling“ und ist in den USA schon sehr verbreitet und etabliert, im deutschsprachigen Raum noch(!) nicht. Ganz ehrlich: Ich nutze selbst die verschiedensten Möglichkeiten zum Online-Geld verdienen, Cashback + Social Selling ist mein absoluter Favorit. Denn es erschafft einen direkten Mehrwert, es erfordert keine Vorkenntnisse, man braucht keine eigene Webseite, kann direkt loslegen und es ist für alle 100% KOSTENLOS.
Ein Gewerbetreibender ist man dann, wenn eine Gewinnerzielungsabsicht vorliegt und es zudem eine Wiederholungsabsicht gibt. Somit bist Du als Blogger zumeist kein Freiberufler, sondern Gewerbetreibender. Durch den Gebrauch von Adsense oder Affiliate-Links neben Instagram Posts bekundest Du eine dezidierte Gewinnerzielungsabsicht und musst ein Gewerbe anmelden.
Bestimmt hast Du schon davon gehört, dass WordPress ein besonders populäres Software System ist, auf den viele Seiten laufen? Wusstest Du, dass weltweit 28,3% aller Webseiten mit WordPress laufen? Du kannst Dir jetzt vorstellen, welches Potenzial darin steckt, mit einem dringend benötigen, noch nicht existenten Plugin Geld zu verdienen? Die Kunst liegt daran, genau diese Probleme zu kennen, wo sich ein kostenpflichtiges Plugin absolut lohnen würde.
Lektoren lesen und bewerten Texte in jeweils unterschiedlicher Tiefe. Man spricht in diesem Zusammenhang von kleinem und großem Lektorat. Die Überprüfung von Rechtschreibung und Grammatik hingegen übernimmt ein Korrektor. Aber nicht jeder der schon einmal die Hausarbeit eines Kommilitonen Korrektur gelesen hat, kann direkt als Lektor oder Korrektor von Zuhause arbeiten. Ein geisteswissenschaftliches Studium in Kombination mit einer guten Allgemeinbildung, fundiertem Fachwissen zur Sprache sowie Sprachgefühl ist häufig Voraussetzung um als Lektor oder lediglich Korrektor in Heimarbeit Geld zu verdienen. Ist ein großes Lektorat gewünscht, dann solltest du dich darüber hinaus auch noch bestens mit dem im Text behandelten Thema auskennen. Honoriert wird das Ganze pro gelesener Normseiten. Die berechnet sich regulär aus der Division der Gesamtzeichenzahl durch 1800. Das Entgelt pro Normseite variiert aber auch hier. 
Das Ganze könnte zum Beispiel so aussehen: Dadurch, dass Sie viele Besucher auf Ihrer Seite haben, wird das Werben auf Ihrer Seite zunehmend interessanter für andere Unternehmen. Diese möchten den Traffic, den Sie mit Ihrer Seite erzeugen, auf die eigene Seite lenken, um beispielsweise ein Produkt zu verkaufen. Das könnte bei Online-Shops der Fall sein. Die Personen, die von Ihrer Seite auf den Onlineshop kommen, werden erkannt und beobachtet. Wenn diese Personen etwas kaufen, dann erhalten Sie eine Vermittlungsprovision.
Revshare, “Packs”, Coins; Genaugenommen gehören diese drei in die obige Kategorie “Schnellballsysteme”, da sie in den letzten 2 Jahren jedoch sehr populär waren und der obige Abschnitt allgemeiner ist, führe ich sie hier noch einmal auf. Bei diesen Angeboten muss man zum Einstieg ein “Pack”/”Paket” oder eine Mitgliedschaft kaufen. Nur für das Halten des Pakets soll man angeblich täglich/wöchentlich eine Rendite erhalten und am Ende pro Paket bis zu 150% des eingezahlten Geldes zurückerhalten. Durch das Werben neuer Mitglieder kann man zudem zusätzliche Einnahmen generieren. Diese Systeme sind in der Regel hochgradig unseriös, denn wo soll der Gewinn herkommen, wenn ich nur ein Paket kaufe und niemanden Werbe? Wenn ich 150% in einem Jahr aus einem Paket ziehe, entspräche das einem Zinssatz von 50% p.a. – das bietet keine Bank, kein ETF – allerhöchstens Hochrisiko-Finanzprodukte. Aber diese haben halt ein extrem hohes Risiko auf Verlust. Woher soll also das Geld kommen? Die Plattformen selbst behaupten meistens, dass die Einnahmen aus nicht genauer erklärten Werbenetzwerken (BeOnPush, MyAdvertisingPays) oder eine Kryptowährung (Onecoin) kommt. In der Praxis ist es jedoch ganz einfach: das Geld kommt aus den Einzahlungen der neu geworbenen Mitglieder. Und wie bei allen Systemen dieser Art, kommen irgendwann nicht mehr genug neue Mitglieder, das System kollabiert und die Mitglieder werden um ihre Einnahmen geprellt. Beispiele sowie in Klammern die Bestätigung, dass es Scam war, für solche Systeme sind “MAP/MyAdvertisingPays” (Bericht über das Ende), Beonpush (Betrugsvorwurf) und Onecoin (Kritischer Artikel im Wallstreet-Magazin).
A wide range of businesses need workers to enter various data into their systems, whether that data are used to track inventory or shipments, create business plans, or measure performance or output. And since a computer and typing skills are the most important requirements for this job, many data entry workers are able to work at home, and on a schedule that fits their lives.
Momentan bin ich auch noch zu Hause mit Kind, aber nach den ersten paar Monaten, in denen der Körper sich von der Schwangerschaft und Geburt erholt,das Baby die meiste Zeit schläft und isst und frau sich in der neuen Rolle langsam zurecht findet, habe ich mich intellektuell tatsächlich gelangweilt. Ich habe deshalb eine Ausbildung zur Ernährungsberaterin angefangen, weil es der einzige Kurs ist, der mich bei der Fernschule auf Grund meines Hobbys wirklich interessiert hat. Arbeit ist zu Hause immer genug, wenn man es richtig anstellt, da stimme ich dir zu. An manchen Tagen bin ich so k.o., dass ich meinem Mann als Trost zu seinem harten Arbeitsalltag nur sagen kann, dass er wenigstens alleine aufs Klo gehen darf 🙂 Langsam freue ich mich auch darauf, dass mein Sohn bald in die Kita kommt und ich wieder etwas anderes arbeite. Die einzigen, die ich nicht verstehe, sind tatsächlich Eltern (bewusst nicht nur Mütter geschrieben, die zwar zu Hause sind, aber die Zeit aus meiner Sicht mit nicht sinnvollen Beschäftigungen verplempern. Trotzdem soll natürlich jeder machen, wie er/sie will.
Verschiedene portale wie conent.de, textbroker.de und andere bezahlen ihre Autorinnen und Autoren für das Schreiben von Texten nach Kundenwünschen. Diese haben jedoch mehr Texter als Aufträge. Du kannst jedoch auf Seiten wie  z.B. http://www.texterjobboerse.de/ Texte anbieten bzw. anbieten spezielle Texte zu schreiben oder auf Angeboten wo Texterin gesucht werden antworten. Bedenke, Du kannst damit zwar einige hundert Euro im Internet verdienen, aber Du tauscht wertvolle Lebenszeit gegen Geld. Wenn Du schnell Geld verdienen willst UND dabei ein passives Einkommen aufbauen möchtest, empfehle ich Dir noch einmal nach oben zu scrollen und eine der obigen Methoden auszuprobieren. Wenn Du nicht weisst, welche Methode für Dich die richtige ist, dann rate ich Dir zu T-Shirts oder Kindle Bücher schreiben.
Schön geschrieben, besser könnte man es wohl nicht sagen! Ich habe den Artikel in der Brigitte zwar nicht gelesen, aber die von dir zitierten Stellen reichen mir vollkommen. Unfairer geht es jawohl nicht! Meiner Erfahrung nach ist eher das Gegenteil der Fall: arbeitende Mütter arbeiten effizienter als Kinderlose! Gerade weil sie wegen der schlechten Kita-Öffnungszeiten früher wegmüssen als ihre Kollegen, die zwischendurch Schwätzchen über ihr Privatleben halten undso. Und wenn wirklich die Kollegen regelmäßig kompensieren müssen, dann macht der Arbeitgeber etwas falsch, scheint mir. Strukturelle Unterbesetzung ist nicht die Schuld der Arbeitnehmer, oder?
Bin „nur“ Stiefmama zweier Mädels, die schon im Schulalter sind und bei uns leben und aufwachsen. Ich war manchmal sogar ganz froh, dass die Klnder in den Kindergarten „mussten“ – obwohl wie wie eine „normale“ Familie zusammenleben und ich einfach in die Schule fahren konnte (bin Lehrerin) in den Sommerferien sieht es dann ganz anders aus, wenn die Mädels die ganze Zeit zu Hause sind – klar, sie sind schon größer, aber trotzdem gehen sie sich untereinander mal auf die Nerven und haben auch allerlei Blödsinn im Kopf, da freue ich mich dann wieder auf den geregelten Alltag, wenn die Ferienzeit vorbei ist 😉
der Beitrag was polarisieren und pointiert. Er beruht auf wahren Begebenheiten. Ich habe in keiner Zeile behauptet, dass alle berufstätigen Mütter so agieren, jedoch habe ich die geschilderten Beispiele tatsächlich so, teils sogar noch extremer, erlebt. Und natürlich habe ich auch viele andere berufstätige Mütter erlebt, deren Gedanken nicht stetig um ihre Kinder kreisten, die Beruf und Privatleben trennen konnten und die einen großartigen Job gemacht haben. Aber!!! Es gibt schlichtweg Konstellationen, die dies nicht ermöglichen. Was also spricht dagegen, diesen Müttern eine zeitlich individuell begrenzte Arbeitsstruktur zu schaffen, die ihnen den Druck nimmt, ihnen weiterhin Freude an der Arbeit (inkl. Erfolg) ermöglicht, solange sie, ggf. sehr flexibel, für ihre Kinder da sein müssen und auch sollen?
Genau wie bei den Endverbrauchern erhältst du auch hier im ersten Monat den vollen Preis als Provision und ab dann 30% vom Kaufpreis der Businessversion. Zusätzlich erhältst du aber auch noch monatlich 30% Provision von allen Verkäufen die deine Partner getätigt haben. Was damit selbst mit wenigen Verkäufen von nicht einmal 2 Lizenzen pro Monat möglich ist, habe ich dir hier einmal ausgerechnet:
As a transcriptionist, you will transcribe either video or voice recordings into written words. Although medical transcription is what usually comes to mind, the fact is that there is now far more need for general transcriptionists. With businesses and bloggers turning increasingly to podcasts and video to reach their audiences, these mediums are often turned into written content for marketing purposes or training materials.
I am a 36 year old single mom of a 5 year old son I have custody of and 2 daughters who are 13 and 11 that I get most weekends. I live with and care for my disabled mother in a wheelchair, and have since 2011, since I care for her and my son it’s very hard to get a job outside the home. My income is very limited and I have got scammed a lot of times on the WAH jobs that charge you a fee and don’t really work. If anyone can give me info on REAL and legitimate home jobs that do not charge a fee please email me info and help me out. cindy0579@yahoo.com
Texter schreiben, wie der Name schon sagt, Texte. Als Texter in Heimarbeit verfasst du vor allem Werbetexte für einen oder manchmal auch mehrere Auftraggeber. Mitbringen solltest du für diese Aufgabe in jedem Fall Kreativität, ein Talent für Recherche sowie eine gute Schreibe. Basiswissen im Bereich der Suchmaschinenoptimierung wird ebenfalls häufig vorausgesetzt. Denn auf SEO und suchmaschinenoptimiertes Schreiben wird bei Werbetexten vor allem für Online enorm viel Wert gelegt. Eine entsprechende Vorbildung im Texten,  zum Beispiel durch ein Volontariats oder auch Berufserfahrung im Bereich des Online-Marketing, helfen dir hier weiter. Gerne werden Texteraufträge aber auch an Journalisten oder freie Autoren herausgeben. Wenn du dein Geld als Texter in Heimarbeit verdienen möchtest, lohnt es sich in entsprechenden Texter- oder Contentbörsen nach Auftraggeber zu suchen oder unter Umständen auch direkt bei Verlags- oder Medienhäusern anzufragen. Erstere können insbesondere Berufsanfängern gut als Einstieg nutzen, denn solche Börsen bieten eine tolle erste Netzwerkplattform zur Gewinnung potenzieller Langzeitkunden. Der Verdienst eines Texters ist wie so ziemliche jeder homebasierte Job sehr unterschiedlich. Meistens bezahlen Auftraggeber Cent-Beträge pro geschriebenem Wort, bedeutet: Je mehr geschrieben wird, desto höher das Honorar. 
×