Wie kann man von Zuhause aus arbeiten und dabei Geld verdienen? Diese Frage lässt sich in unserer Zeit einfacher beantworten als je zuvor. Es bieten immer mehr Unternehmen ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, sich ein Büro in den eigenen vier Wänden einzurichten oder man nimmt an Online-Umfragen teil und verdient sein Geld ohne das Termine eingehalten werden müssen oder alle paar Sekunden das Telefon klingelt.
Für wen ist es kein Traum, sein Geld vom heimischen Schreibtisch aus zu verdienen? Und das mit einer Arbeit, die ihr oder ihm gefällt? Zugegeben, das Arbeiten von zuhause ist nicht einfach: Du brauchst neben einer großen Portion Mut für den Schritt in die Selbstständigkeit vor allem Spaß daran, dein eigener Chef zu sein. Auch eigenverantwortlich zu handeln darf dich nicht abschrecken. Außerdem sollten dir ein nicht enden wollendes Engagement, große Flexibilität und vor allem ein hohes Maß an Geduld nicht fremd sein.

Online-Handel; Mit Online-Handel, egal ob auf eBay, Amazon oder dem eigenen Online-Shop, lässt sich ebenfalls gutes Geld verdienen. Dabei sind die Regeln ähnlich wie im Offline-Verkauf/-Handel. Wer den 100.000ten Schuh-Shop aufmacht, wird nur mit geringer Wahrscheinlichkeit erfolgreich sein. Wichtig ist es, entweder ein einzigartiges Produkt oder den absolut besten Preis für ein bestehendes Produkt zu haben. Sehr populär ist in letzter Zeit auch “Fullfillment By Amazon” (FBA). Dies bezeichnet den Verkauf von Produkten über Amazon, wobei Amazon gegen eine Gebühr sowohl die Lagerung als auch den Versand übernimmt.

Ein alter Trick, der noch immer funktioniert. Banken haben immer wieder Angebote für Neukunden. Wenn Sie ein Girokonto eröffnen, erhalten Sie ein Guthaben oder einen Gutschein für 20,- bis 50,-. Eine gute Taktik der Banken um Kunden zu gewinnen und später profitable Finanzdienstleistungen anzubieten. Die Bedingungen sind unterschiedlich. Häufig müssen Sie einige Transaktionen durchführen oder Freunde und Familie empfehlen.
Viralmailer sind vereinfacht ausgedrückt Werbemailer, die es erlauben über die Webseite des Viralmailers an die Mitglieder des Viralmailers alle paar Tage eine Mail zu versenden. Neben einer kostenlosen Variante, gibt es auch eine kostenpflichtige Variante, um sich aus den Werbemails freizukaufen und im Falle von viralurl.de an mehrere tausend Mitglieder Mails senden zu können.
Wehrle: Wir brauchen mehr bezahlbare Kita-Plätze, mehr Ganztagsschulen, mehr flexible Arbeitsstellen. Dagegen gehören Betreuungsgeld und Ehegatten-Splitting abgeschafft. Wir sollten Frauen nicht ermuntern, zu Hause zu bleiben – sondern Voraussetzungen schaffen, unter denen sie Mutterschaft und Arbeit verbinden können. 74 Prozent der Managerinnen sehen Kindertagesstätten als Königsweg, um mehr Frauen in Führung zu bringen. Der Staat muss die Kinderbetreuung nach skandinavischem Vorbild fördern. In Schweden werden 90 Prozent der Kinder unter zwei in kostengünstigen Kitas oder von Tagesmüttern versorgt. In Deutschland aber sind Betreuungsplätze teuer und rar; von 100 Kindern unter zwei werden in den alten Bundesländern nur 23 ganztags betreut.
Sie sind gebildet, hochqualifiziert und verfolgen eigene Ziele und Träume: Mütter aus aller Welt erzählen, wie sie Familie und Job unter einen Hut bekommen. Wie ein Reiseführer nimmt Zwischen Karriere und Krabbelgruppe den Leser mit auf eine Entdeckungstour von Land zu Land. In 20 persönlichen und unterhaltsamen Geschichten berichten die Frauen, was sie glücklich macht, woran sie verzweifeln und was sie sich von ihrem Partner, vom Arbeitgeber und von der Politik wünschen.
Die Bezahlung hängt meist von zwei Faktoren ab: Zum einen von der Textlänge, die übersetzt oder korrigiert werden soll, und zum anderen von der Qualität, in der das Ganze geschieht. Je höher die Qualität sein soll, desto qualifizierter muss der Auftragnehmer natürlich sein. Üblich sind etwa 10 bis 15 Euro pro Stunde, und das bei relativ zügiger Arbeit. Denn bezahlt wird man natürlich pro ausgeführten Auftrag.
Die Elternzeit hängt wie ein Damoklesschwert über den Köpfen der Mütter. Viele haben das Gefühl, es nie  richtig machen zu können - egal, wie lange sie bei ihrem Kind zu Hause bleiben: Kümmern sie sich mehrere Jahre ausschließlich um die Familie, befürchten sie, aus dem Job "heraus" zu sein. Gehen sie früh wieder arbeiten, plagen sie Gewissensbisse, weil sie denken ihr Kind zu vernachlässigen. 

Auch für digitale Produkte wie eBooks, Kurse oder Tools gibt es sehr häufig Partnerprogramme. Diese sind meist auch besser vergütet als die Affiliate Programme von Onlineshops wie Amazon und Co. Auch hier findest du oftmals einen Hinweis auf der Website zum Produkt. Zum Teil bieten aber auch die Plattformen, über die die Produkte vertrieben werden (zum Beispiel Digistore24) einen Marktplatz mit den Partnerprogrammen an.

Die heutige Welt stellt es vielen Müttern nicht einmal zur Wahl, ob sie zwischen Karriere oder Kinder wählen möchten. Teils ist ein Kind ohne Job schon aus finanzieller Sicht nicht einmal denkbar. Auch die Zunahme von Einelternfamilien und Scheidungen, erfordert dass sich Mütter zuhauf unabhängig aufstellen und im Zweifel ihr Kind auch allein versorgen können. Aber auch in scheinbar gefestigten Familiensituationen machen es gestiegene Lebenserhaltungskosten schlichtweg immer häufiger zum Muss, dass beide Eltern arbeiten. Für ein schlechtes Gewissen ist hier doch eigentlich kein Platz. Und erst Recht kein Grund.


„Es beginnt ein neuer Abschnitt für mich und unsere ganze Familie. Manch bange Frage bewegt uns; wir blicken aber auch mit sehr viel Hoffnung in die Zukunft. Eine solche Wende, bei der man etwas hinter sich lässt und Neues beginnt, ist ein guter Grund für eine Feier. Lasst uns z.B. ein gemeinsames Festessen vorbereiten oder eine Feier organisieren. Dabei können wir überlegen, von welchen schönen und belastenden Dingen wir Abschied nehmen werden und was alles an Ungewohntem auf uns zukommt.“

Sicher hast du schon viel dubiose Werbung gesehen, mit welchen Methoden man im Internet Geld verdienen kann. Ich will ganz ehrlich sein: Das Meiste davon ist Abzocke! Das heißt aber nicht, dass es da draußen keine lukrativen Möglichkeiten gibt, Geld zu verdienen. Von manchen Anbietern hätte ich nie gedacht, dass sie seriös sind. Jetzt verdiene ich damit jeden Monat Geld!


Ja mit Bloggen kann man sehr seriös Geld verdienen. Es macht aber sehr viel Arbeit, allerdings ist es keine schwere Arbeit und man ist sehr flexibel in seiner Zeiteinteilung. Wenn Du auch einen eigenen Blog starten möchtest, dann kann ich Dir ein E-Book empfehlen, welches auch die Erfolgsgrundlage für meinen (diesen) Blog ist. Ich kann Dir nur raten. Starte einen eigenen Blog!

Als Zeitungsausträger arbeitest du vorwiegend in den Morgenstunden und bist dafür zuständig, dass die Zeitung in einem bestimmten Gebiet rechtzeitig in den Postkasten der Abonnenten gelangt. Normalerweise arbeitest du immer im selben Gebiet, so dass du nach etwas Einarbeitungszeit dank der erlangten Routine recht schnell fertig sein kannst. Die Bezahlung richtet sich oft nach der Menge an ausgetragenen Zeitungen.
Was ist geschehen? Eine Entwicklungspsychologin von der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn hat für die Stiftung deutsche und internationale Studien über die Auswirkungen der Erwerbstätigkeit von Müttern zusammengefasst. Ergebnis ihrer Synopse: Kinder berufstätiger Mütter haben ebenso gute und zum Teil bessere Schulnoten als Kinder, deren Mütter überwiegend zu Hause sind.
Wer in den Mutterschutz geht, sollte in jedem Fall - ganz gleich, bei welcher Tätigkeit - rechtzeitig beim Arbeitgeber klare Angaben zu den Rückkehrwünschen machen, rät Rechtsanwältin Sideri: "Ich empfehle Frauen in der Babypause, regelmäßig den Kontakt zum Arbeitgeber zu halten und nach Möglichkeit bereits während der Elternzeit in geringem Umfang in Teilzeit zu arbeiten. Auch darauf besteht ein gesonderter gesetzlicher Teilzeitanspruch."
Tut mir leid Frau Hackl. Ich habe den Bericht gelesen und sehr gut behalten, auch wenn nun im Nachhinein von der Brigitte und ihnen versucht wird, das ganze kommentarlos unter den Teppich zu kehren. Ihr Beruf Frau Hackl, besteht in der Auseinandersetzung mit dem geschriebenen Wort. Das bedeutet für mich: sie wissen GANZ GENAU was sie da schreiben, kein Verstecken hinter Missverständnissen bitte. Von wegen ihre Intentionen seien nicht rübergekommen. In keinem Wort kam auch nur ein wenig Respekt rüber für Mütter, die sich kümmern. Wenn heute oder morgen ein ihnen nahestehender Mensch sofort ihre Hilfe braucht, dann halten sie sich an ihre Deadline und lassen ihn wohl im Stich. Das scheint ja ihre Priorität zu sein. Mütter ertragen die Sticheleien von Leuten wie ihnen und tun das einzig Richtige: sie kümmern sich um die Bedürfnisse eines Menschen. Dazu gibt es KEINE Alternative. Glauben sie im Ernst es ist für uns schöner mit einem fieberglühenden weinenden Kind daheim zu sitzen und sich zu sorgen, statt im Büro zu sitzen, Kaffee zu trinken und sich unglaublich wichtig zu fühlen, weil man einen Artikel fertiggebracht hat? Nur Hohn, Verleumdung und verletzende Worte. SIE wollen keine Verbesserung unserer Bedingungen. Sie wollen ihren Frust abladen. Wissen sie was, liebe Frau Hackl: Mütter sind in der Regel ausgesprochen soziale Menschen, die gelernt haben, sich auch um die Bedürfnisse der Menschen um sie herum zu kümmern. Es immer allen recht zu machen. Sowohl ihrer Familie, als auch den Kollegen. Sich eher bis zur Erschöpfung zu verausgaben, als auch nur einen einzigen Menschen hängen zu lassen. Wenn sich die Mütter in ihrem Umfeld ihnen gegenüber tatsächlich so verhalten, dann hat das wohl einen guten Grund. Den würde ich mal an ihrer Stelle bei ihnen selbst suchen. Wenn mir als Mutter so viel Verachtung entgegenschlägt, wie aus ihren Worten hervorgeht, dann gibt es für mich nur eines: für diesen Menschen investiere ich keine Minute länger, als ich verpflichtet bin. Warum wir uns rechtfertigen in den Antworten,? Weil WIR versuchen den Imageschaden zu beheben, den SIE uns zugefügt haben. Die Scherben aufsammeln die sie haben liegenlassen. Irgendeiner wird den Scheiss schon aufsammeln. Typisches egozentrisches Karrieredenken: nach mir die Sintflut. Eines ist sicher: ihr Name wird noch lange im Gedächnis bleiben. Als die Frau, die die arbeitenden Mütter durch den Dreck gezogen und öffentlich gedemütigt hat. Und die Brigitte als die Zeitschrift, die dieser Vorstellung einen Raum gegeben hat.

Hello Alexa, I have read your list and am very interested. I am a single mother of two little ones, and I would like to start up an online job from home, until I can get further on my career path offline. I have no idea where to begin and would appreciate so ideal tips on what and where to get started to make a decent living for my kids as well as myself, I would greatly appreciate it thank you for your time.
Der Lektor ist so gesehen die Ergänzung zum Texter. Während der Texter damit beauftragt ist, Texte zu verfassen, ist die Aufgabe des Lektoren die Korrektur eines Textes: Und zwar auf sprachlicher und grammatikalische Ebene. Häufig, wenn ein Text besonders gut werden muss, übernimmt ein Lektor bereits Aufgaben bei der Gliederung eines Textes. Am Ende überprüft er den Text auf Wortwahl, Rechtschreibung und Grammatik.
Wer ein Talent für das Schreiben von Texten hat, kann sich die Digitalisierung noch auf ganz andere Weise zu Nutze machen, denn durch das wachsende Internet und die Transformation vieler Geschäfte in die digitale Welt steigt der Bedarf an qualitativ hochwertigen Texten kontinuierlich an. Zumeist erfolgt diese Form des Verdienstes über Textagenturen, die Auftraggeber mit motivierten Autoren verbinden.
Als Blogger oder Affiliate mit der eigenen Webseite Geld verdienen ist für viele ein Traum. Ein Traum, der nicht unerreichbar bleiben muss, wenn du genügend Zeit investierst. Denn hiermit Geld zu verdienen, ist bei dem hart umkämpften Markt nicht ganz leicht. Dennoch von uns ein Toptipp! Denn wenn du dich ein wenig in das Thema „reingefuchst“ hast, steht dem Verdienen von Geld hier nichts mehr im Wege.
×