Affiliate-Marketing; Beim Affiliate-Markterting verdient man an einer Vermittlungsprovision. Viele große Online-Shops, Banken, Fitness-Studios, Lieferdienste und andere Firmen bieten sogenannte Affiliate- bzw. Partnerprogramme an. Die Anmeldung erfolgt dabei entweder direkt über die Webseite des Händlers/Dienstleisters oder über Werbenetzwerk. Werbenetzwerke (wie z.B. AWin oder Affili.net) bieten mit einer Anmeldung den Zugriff auf etliche Partnerprogramme. Nach der Registrierung sucht man sich das gewünschte Produkt und erstellt einen Affiliate- bzw. Ref(erer)-Link. Klickt nun jemand auf den Link und kauft das Produkt oder eine Mitgliedschaft, erhält der Affiliate eine Provision. Die Provision schwankt dabei je nach Produkt und Anbieter. Bei Amazon gibt es zum Beispiel zwischen 3% und 10% Provision auf den Warenwert. Kauft also jemand über meinen Link bei Amazon für 100€ ein, erhalte ich ca. 7€ Provision. Bei Finanz- und Versicherungsprodukten wie z.B. smava sind auch gerne mal 70€ und mehr pro geworbenem Kunden drin. Das eigentlich schwierige am Affiliate-Marketing ist es, unaufdringlich, im Rahmen der geltenden Gesetze, die Vermittlungen zu erzielen. Hierzu eignet sich der eigene Blog, Foren aber auch Newsletter. Das Affiliate-Marketing ist also nur die Einnahmequelle. Ohne eine bestehende Community oder Webseite im Hintergrund, kann das System nicht funktionieren. Hat man aber erst einmal eine Webseite, egal, ob für die breite Masse oder in einer fachlichen Nische (die sogenannte Nischenseite), aufgebaut, so steht den Einnahmen nichts mehr im Wege. In meinem Blog findet ihr auch einen ausführlichen Artikel zum Thema Nischenseiten.
Ich bin Mutter von drei Kindern - mit Handwerksausbildung und sehr gutem Fachhochschulabschluss. Als Autorin auf der Texterplattform content.de erarbeite ich mir einen schönen Nebenverdienst für die Familie. Hier kann ich mein Fachwissen und meinen Verstand einsetzen und baue mir eine Stammkundschaft auf. Der Nebenjob von zu Hause ist so flexibel, dass meine Kinder jederzeit auf mich zählen können! Arbeiten zu Hause bereitet mir in diesem Umfeld Freude. Autor: Ready
Kannst du gut Schreiben? Betreibst du vielleicht sogar einen eigenen Blog oder eine Website? Dann solltest du unbedingt lesen, wie man mit einer Website Geld verdienen kann! In diesem Tutorial lernst du Schritt für Schritt, wie du eine erfolgreiche Homepage erstellst, Inhalte schreibst und am Ende monatarisierst um ein passives Einkommen zu erzielen.

Du könntest dann z.B. beim Amazon Partnerprogramm teilnehmen und ein Youtube Erfahrungsvideo zu genau dieser Actioncam erstellen und live demonstrieren, was mit der Kamera so möglich ist. In der Beschreibung würdest Du einen Affiliate Link einbauen, über den die potenziellen Käufer direkt auf der Produtkseite bei Amazon  landen. Kauft einer Deiner Youtube Zuschauer die Kamera über Deinen Link, erhältst Du eine Provision. Youtube ist nur ein Beispiel, Du könntest auch ein Review in Deinem Blog schreiben oder die Kamera in Deinem Facebook Profil empfehlen oder via E-Mail Marketing oder einer der vielen anderen Möglichkeiten, Besucher auf einen Shop zu leiten.
Seit mein Sohn auf der Welt ist, bin ich auf der Suche. Ich suche keinen Babysitter oder Krippenplatz. Ich suche etwas für mich, ein Vorbild. Eine Kontaktanzeige habe ich schon formuliert: Frau zum Hochschauen, Bewundern, Nacheifern gesucht! Du bist Mutter, liebst deine Kinder und auch deinen Job, findest nebenbei Zeit für deinen Partner, deine Freunde und ab und zu sogar für dich selbst? Du gehst ausgeschlafen, gut gelaunt und voller Energie durchs Leben? Dann möchte ich dich kennenlernen und dich fragen: Wie machst du das?

Mit Klicks und Werbung lässt sich ebenfalls online Geld verdienen. Hier gibt es unterschiedliche Verfahren. Zum Teil reicht es schon, wenn du dir nur eine Werbeanzeige ansiehst, es kann aber auch sein, dass du eine Mail erst öffnen oder ein Banner anklicken musst. Alle Möglichkeiten, wie du mit Klicks nebenbei dein Einkommen aufbessern kannst zeigen wir dir hier.
Zunächst stellt sich die Frage, was du im Internet verkaufen kannst. Fast alles lässt sich heutzutage zu Geld machen – von der Handseife bis zur ausgefeilten Software. Um mit einem Onlineshop Einnahmen zu erzielen, brauchst du vor allem eines, nämlich eine zündende Geschäftsidee. Wenn du diese für ein ganz neues Produkt oder eine Dienstleistung hast, die bisher nur selten oder noch nicht angeboten wurde, dann ist der erste wichtige Schritt getan. Du hast eventuell eine Nische entdeckt, die du mit einem Onlineshop im Internet abdecken kannst.
Wenn die Mutter weiterhin sensibel auf das Kind eingehe, werde eine gefestigte Mutter-Kind-Bindung durch einen Krippenbesuch nicht gestört. Ein guter Kindergarten biete viele neue Lernerfahrungen; er fördere kognitive, sprachliche und soziale Fähigkeiten. In Deutschland profitierten insbesondere Kinder aus bildungsfernen Elternhäusern von den Anregungen in Krippe und Kindergarten.
Dieser Arbeitslebenartikel ist Teil von „Marcos Recruiting Blog“. Marco Kainhuber ist einer der Geschäftsführer des Software-Unternehmens GermanPersonnel. Wir bieten intelligente, datenbasierte Recruiting-Lösungen, beschäftigen viele Mütter und noch mehr Teilzeitkräfte. 🙂 Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie Fragen zu unserer E-Recruiting-Software persy, unseren p1-Onlineshop für Personalbeschaffung oder zu unserer Recruiting-Agentur pergenta haben.

Spezielle Portale im Internet bieten einem optimale Vermarktungsmöglichkeiten für das eigene Zimmer an. Und das Ganze ist dabei sogar kostenlos. Internetportale wie „Airbnb“ führen Angebot und Nachfrage geschickt zusammen. Wer ein Zimmer zu vermieten hat, der kann dies als Angebot einfach einstellen. Wer ein Zimmer sucht, der kann per Suchfunktion eine passende Übernachtungsmöglichkeit ausfindig machen. <<<<

×